5 Tipps wenn die Wäsche stinkt!

16.08.2017  |  Aktuelles

 

Kennt ihr das auch? Ihr holt die frisch gewaschene Wäsche aus der Waschmaschine und dann das: die Wäsche riecht muffig...!

Wie kann das sein und was kann ich dagegen tun? Wir geben euch wertvolle Tipps und Tricks!

 

Das Waschmittel richtig dosieren:

Grundsätzlich steht auf jedem Waschmittel die richtige Dosiermenge. Was dabei auf jeden Fall zusätzlich zu berücksichtigen ist, ist die Wasserhärte (diese Info bekommt ihr von eurem lokalen Wasserwerk), der Verschmutzungsgrad sowie das Fassungsvermögen eurer Waschmaschine. Vor allem Waschmaschinen ab 6 kg benötigen etwas mehr Waschmittel.

Die Waschmaschine regelmäßig reinigen:

Muffige Wäschen bei 20-40 °C machen die Wäsche zwar sauber, Keime & Bakterien  werden jedoch nicht abgetötet. Nach und nach kann in der Waschtrommel ein Biofilm mit Keimen und Bakterien entstehen, der zu schlechten Gerüchen führen kann. Die Gerüche setzen sich dann auch schnell in den Textilien ab. Daher empfiehlt es sich alle paar Monate die Waschmaschine zum Beispiel mit dem Dr. Beckmann Waschmaschinen Hygiene-Reiniger hygienisch von Innen zu reinigen.

Die  Waschmaschine trocknen lassen:

Restfeuchte in der Waschmaschine kann auch zu unangenehmen Gerüchen führen. Deshalb solltet ihr die Maschine nach der Nutzung und der Wäscheentnahme eine Zeitlang geöffnet lassen und den Einspülkasten ein Stück heraus ziehen. So kann die Restfeuchte verdunsten und die Waschmaschine stinkt nicht so schnell.

Die Wäsche rasch rausholen:

     Lässt man die gewaschene Wäsche zu lange in der Waschtrommel liegen können auch hier durch die Feuchtigkeit unangenehme Gerüche entstehen. Die meisten Waschmaschinen haben mittlerweile eine Startvorwahl. Programmiert die Maschine doch einfach so, dass sie genau dann durchgelaufen ist wenn ihr Zeit habt sie zu entleeren und ihr die Wäsche direkt aufhängen könnt.    

Einen Geruchsneutralisierer verwenden:

Es gibt auch Gerüche wie Schweiß, Nikotin oder manche Essensgerüche, die so hartnäckig sind, dass alle genannten Tipps nicht helfen. Dann rettet euch ein Geruchsneutralisierer wie der Dr. Beckmann Geruchsentferner. Dieser befreit die Kleidung fasertief von schlechten Gerüchen. Zudem legen sich Frische-Depot-Kapseln auf die Fasern, die beim Tragen der Kleidung aufbrechen und dadurch neu entstehende Gerüche neutralisieren.

 

Dr. Beckmann: Wir „haben“ was gegen Müffelwäsche!

Mit Ihren Freunden teilen