Wie man Curryflecken entfernt

Wie man Curryflecken entfernt

Es gibt ein leckeres Lammcurry, die Gäste sind begeistert und das Essen ein voller Erfolg. Mit einer kleinen Ausnahme...nämlich dem Curryfleck auf dem Hemd! Curry hinterlässt häufig besonders hartnäckige Flecken. Dr. Beckmann hat jedoch Lösungen zusammengestellt, mit denen sich auch diese fiesen Flecken zuverlässig beseitigen lassen.

Was Curryflecken so hartnäckig macht, ist der Farbstoff. Dieser stammt in der Regel vom in Curry enthaltenen Kurkuma, der für die typische gelb-orangene Färbung zuständig ist.

Comment eliminer une tache de curry

Bei frischen Flecken

Als erste und effektivste Maßnahme bei frischen Curryflecken empfiehlt sich die sofortige Anwendung des Dr. Beckmann Fleckenteufels Fetthaltiges & Saucen, mit dem sich die meisten Saucen- und Fettflecken zuverlässig entfernen lassen. Auch der Farbstoff von Kurkuma wird, bei direkter Behandlung des Textils mit dem Teufel, erfolgreich gelöst.

Bei eingetrockneten und hartnäckigen Flecken

Ist der Fleck älter und besonders hartnäckig müssen besonders die festsitzenden Farbstoffe und Fleckkomponenten intensiver behandelt werden; es empfiehlt sich das Einweichen über Nacht in einer Lösung aus Dr. Beckmann Fleckenteufel Obst & Getränke und Wasser. Danach den Fleck noch mit der Gallseife Flecken-Bürste nachbehandeln, bevor das Textil ganz normal in der Waschmaschine gewaschen wird.

Unser Geheimtipp:

Textilien mit Restspuren/Schatten von Curry, Kurkuma, Safran oder auch β-Carotin-Flecken (z.B. Karotten, Tomaten, Paprika) verschwinden durch den UV-Anteil im Tageslicht von selbst. Daher nicht im Keller oder Trockner trocknen, sondern im hellen Tageslicht, z.B. Wohnzimmer, oder im Schatten draußen.

Aber Vorsicht: bitte meiden Sie pralles Sonnenlicht, es könnte sonst zu Ausbleichen der Originalfarbe kommen.

Curryflecken entfernen – Omas Hausmittel

Im Internet finden Sie zahlreiche Hausmittel und Tipps, um Curryflecken zu beseitigen. Einige davon sind vielleicht hilfreich, andere pure Legenden.

Für Sie haben wir die gängigsten Hausmittel zur Entfernung von Curryflecken einmal dem Labortest unterzogen und die Ergebnisse zusammengefasst und ausgewertet:

Glycerin

In Wasser gelöstes Glycerin wird häufig empfohlen, um Curryflecken zu entfernen. Die Flecklösekompetenz von Glycerin fällt mitunter so minimal aus, dass davon oft leider nichts zu erkennen ist und man demnach nicht zum gewünschten Ziel kommt.

Zitronensaft

Zitronensaft hat keine Wirkung im Kampf gegen fiese Curryflecken. Es fehlen hier vor allem die waschaktiven Substanzen.

Wasserstoffperoxid & Wäschebleiche

Diese Methode führt nur dann zu positiven Ergebnissen, wenn es sich um einen ganz frischen Fleck handelt. Außerdem sollte diese Behandlung nur bei weißen oder sehr widerstandsfähigen Textilien angewendet werden. Es fehlt der Anwendung an Tensiden.

Seifenlauge

Mit dieser Methode werden Sie Ihr Kleidungsstück nur dann „retten“ können, wenn Sie sehr schnell reagieren.

Mineralwasser

Fleckentfernung durch Mineralwasser ist ein weiterer weit verbreiteter Irrglaube. Das Wasser blubbert aufgrund von Kohlesäurebläschen und nicht durch Sauerstoff (O2). Mineralwasser hat somit weder einen bleichenden, noch einen fleckentfernenden Effekt und ist tatsächlich mit normalem Wasser gleichzusetzen.

Was ist eigentlich mit Flecken von Currywurst-Sauce?

Wir empfehlen die gleiche Art der Anwendung für Flecken von Currywurst-Sauce. Grund: Die Fleckkomponenten sind hier dieselben, sie sind also sowohl fett- als auch auch β-Carotin-haltig und lassen sich daher auf die gleiche Art und Weise entfernen.

Unsere Expertentipps

Curryflecken entfernen – mit Dr. Beckmann kein Problem!