Detail

Saubere Wäsche auch im Kurzprogramm und Kaltwaschgang der Waschmaschine

Neu
Kurzwaschbooster

Dr. Beckmann Kurzwasch-Booster

Inhalt: 500 ml

  • Verstärkt die Leistung Ihres Waschmittels

  • Entfernt unangenehme Gerüche und Flecken bereits in kurzer Zeit und bei niedrigen Waschtemperaturen

  • Schonend zu Farben und Gewebe

Online kaufen

Wie wirkt der Dr. Beckmann Kurzwasch-Booster?

Ganz klar: Kurzprogramme der Waschmaschinen sparen wertvolle Zeit im Alltag und werden deshalb immer beliebter.

Sind Textilien nur leicht verschmutzt oder wenig getragen, wandern sie mit gutem Gefühl in den Kurzwaschgang. Anders sieht es bei Wäsche mit normalen Verschmutzungen, sichtbaren Flecken und unangenehmen Gerüchen aus. Hier zweifelt man, ob auch sie in kurzer Zeit und bei niedrigen Temperaturen wirklich sauber wird. Für diese Fälle wurde der neue Dr. Beckmann Kurzwasch-Booster entwickelt. Er verstärkt die Waschmittelleistung und so werden auch normal verschmutzte Textilien im Kurz- und Kaltwaschgang sauber und rein.

Der Kurzwasch-Booster wird zusätzlich zum gewohnten Waschmittel verwendet.

Die Formel mit Express Zweifach-Wirkung entfernt unangenehme Gerüche und Flecken wie z. B. Babynahrung, Gras, Matsch, Johannisbeersaft, Make-up u.v.m.; dies in kurzer Zeit und bereits bei niedrigen Waschtemperaturen.

Geeignet für

Für alle waschbaren Textilien und als Zusatz zu jedem Waschmittel geeignet.

Hilfreiche Tipps

So funktioniert's

  1. Zusätzlich zum gewohnten Waschmittel 1 Verschlusskappe
    (35 ml) in die Haupt-Einspülkammer bzw. bei Pulverwaschmittel direkt in die Trommel geben.

Häufige Fragen

Kann man nicht einfach mehr Waschmittel dosieren, um auf ein gleich gutes Waschergebnis in kürzerer Zeit zu kommen?

Von einer Überdosierung von Waschmittel ist grundsätzlich aus mehreren Gründen abzuraten. Neben Aspekten der Nachhaltigkeit/Abwasserbelastung geht es auch um die Vermeidung übermäßiger Schaumbildung innerhalb des Waschgangs. Im Dr. Beckmann Kurzwasch-Booster sind Schauminhibitoren enthalten, die dem entgegenwirken. Denn zu viel Schaum in der Waschflotte hat mehrere Nachteile: 

a) Beeinträchtigung der Fleckentfernung, weil der Wirkstoff den Fleck aufgrund der Luftbläschen nicht so gut durchdringen kann

b) es kann vermehrt zu Tensid-Resten auf dem Textil kommen

c) es sind mehrere Spülgänge nötig, um den Schaum restlos zu entfernen, was die Laufzeit des Waschgangs negativ beeinflussen kann – was dem Wunsch Zeit zu sparen entgegen steht.

Ist der Kurzwasch-Booster schädlich/aggressiv, wenn die Waschmittelleistung verstärkt wird?

Nein, kraftvolle und gründliche Reinigung ist nicht mit „aggressiv“ gleichzusetzen. Im Gegenteil: die Formel schont sogar die Farben.

Was ist der Unterschied zwischen Kurzwaschgang und einem verkürzten Waschgang?

Kurz- oder Express-Programme wie „Super 15“, „Express 20“, „Quick 30“ sind je nach Hersteller auf 15 bis 30 Minuten angelegt. Sie bestehen meist aus einer Hauptwäsche bei ca. 30 °C, Spülen und Schleudern und sind für eine kleinere, aufzufrischende Wäschemenge ausgelegt.

Neuere Modelle verfügen über Verkürzungs-Funktionen wie „Speed perfect“, „Vario Speed“ oder „Rapid“, mit der sich viele, jedoch nicht alle Waschprogramme von ihrer Laufzeit her deutlich reduzieren lassen, zum Teil über die Hälfte. Über Sensoren wird automatisch ermittelt, welche Zeit im jeweiligen Programm z. B. auf Basis von Ladevolumen und Textilart eingespart werden kann.