Wie man Tomatenflecken entfernt

Wie man Tomatenflecken entfernt

Und das egal in welcher Form: Als reine Tomatenflecken vom Gemüse selbst, als Tomatensoßenflecken, als Ketchupflecken oder auch als Tomatensaftflecken. Hier könnte man schon verzweifeln, muss man aber gar nicht. Denn Dr. Beckmann hat für all diese unterschiedlichen Arten von Tomatenflecken, die mal größer, mal kleiner sein können und auch auf ganz unterschiedlichen Textilien passieren, die richtige Lösung.

Wann Sie die Dr. Beckmann Fleckenteufel Fetthaltiges & Saucen oder Obst & Getränke anwenden sollten, wann der Roll-On Fleckenroller, die Gallseife Flecken-Bürsteoder das Fleckensalz am besten zum Einsatz kommen, haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt.

 

Taches de Tomate

Weg mit den Tomatenflecken!

Tomatensoßenflecken und Ketchupflecken

Bei größeren Tomatensoßenflecken und Ketchupflecken hilft die Dr. Beckmann Gallseife Flecken-Bürste. Bei kleineren, älteren oder eingetrockneten Flecken empfehlen wir den Dr. Beckmann Fleckenteufel Fetthaltiges und Saucen. Dieser ist die richtige Lösung auch für nicht waschbare Textilien.

Tomatensaftflecken

Bei Tomatensaftflecken auf empfindlichem Gewebe wie Seide, Viskose oder (Schur)Wolle ist der Dr. Beckmann Roll-On Fleckenroller das optimale Mittel. Bei allen anderen Gewebearten, egal ob waschbar oder nicht, löst der Dr. Beckmann Fleckenteufel Obst & Getränke das Problem zuverlässig. Für sehr große Tomatenflecken auf waschbaren Textilien empfehlen wir das Einweichen mit Dr. Beckmann Fleckensalz.

Tomatenflecken entfernen – Omas Haushaltstipps

Ob im Freundes- und Bekanntenkreis oder im Internet: Überall finden sich zahlreiche Hausmittel, mit denen Tomatenflecken entfernt werden können. 

In den seltensten Fällen sind diese Tipps jedoch wirksam und schlimmer noch: oft schädigen sie die Textilien sogar.

Für Sie haben wir die gängigsten Hausmittel unter die Lupe genommen und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Mineralwasser

Mineralwasser kann auch gegen Tomatenflecken nichts bewirken. Das Wasser blubbert aufgrund von Kohlesäurebläschen und nicht durch Sauerstoff (O2). Es fehlen also Tenside und Bleichmittel, weshalb kein fleckentfernender Effekt gegeben ist.

Essig

Klarer Essig oder Essigessenz können im Kampf gegen hartnäckige Tomatenflecken nichts ausrichten, da keine flecklösenden Eigenschaften vorhanden sind.

Rasierschaum

Rasierschaum wird online oft als Geheimtipp empfohlen. Jedoch ist dieser viel zu trocken, um den Fleck rausschwemmen zu können und hat keine ausreichende Tensidwirkung.

Babypuder

Babypuder bringt hinsichtlich der Fleckentfernung nichts, da der Puder nicht mit dem Tomatenfarbstoff reagiert. Lediglich die Flüssigkeit des frischen Flecks wird aufgesaugt.

Sonnenlicht

Den Fleck nach dem Waschen im Hellen trocknen zu lassen ist ein wirksamer Tipp, denn UV-Licht hat eine bleichende Wirkung und lässt den Fleck verblassen. Es sollte jedoch kein Platz in der direkten Sonne ausgewählt werden, da die Gefahr besteht, dass das Textil ausbleicht und nicht nur der Fleck.

Gut zu wissen

Gegen hartnäckige Flecken von Tomatensaft, Tomatensauce oder Ketchup hilft vor allem eins: Hartnäckig sein beim Fleckentfernen! Zwar sind die Bestandteile von Tomatenflecken grundsätzlich bleichbar – aber manchmal erst nach der zweiten Behandlung. Denn Schwierigkeiten bei der Entfernung von Tomatenflecken bereitet besonders das darin enthaltene Betacarotin. Der eigentlich gelbe Pflanzenstoff hat viele positive Eigenschaften. Er versorgt uns mit Vitamin A, stärkt die Sehkraft und verbessert die Haut- und Haarstruktur. Allerdings ist er in der Fleckentfernung ein hartnäckiger Gegner. Da er jedoch nicht lichtstabil ist, lassen sich Reste von z.B. Tomatensoßenflecken oder Ketchupflecken, die auch nach einer Behandlung mit einem Fleckentferner noch schwach sichtbar sein können, in der Sonne ausbleichen.

Unsere Expertentipps